Geschichtswerkstatt

2003/2004

Besuch R. Eisenmann (TV-Dokumentation)

2004/2005

Erinnern und begegnen

Jahrestag Befreiung von Auschwitz

Zeitzeugenbesuch L. u. R. Zivi

2005/2006

Besuch Kurt Meier

Dokumente von Ellen Mendel

Dance Workshop

"Die Vergessenen beim Namen nennen"

2007/2008


Was ist die Geschichtswerkstatt?

In der Geschichtswerkstatt holen heutige Schüler der Lessing Reaschule die "Zwangsschule für jüdische Kinder" aus der Vergessenheit und fragen: Was geschah mit diesen ehemaligen Schülern und deren Lehrern der Lessingschule? Den entscheidenden Hinweis zur vergessenenen jüdischen Schulabteilung an der Lessingschule bekamen wir durch die Erinnerungsarbeit des Fördervereins "Blaues Haus", des ehemaligen jüdischen Gemeindehauses, Breisach e. V. Seit 2004 erinnert eine Gedenktafel am Gebäude der Realschule an die Zwangsschule. Der Film "Rückkehr in die vergessene Schule" dokumentiert den Besuch der 17 Ehrengäste aus sechs Ländern. Kontakte zu den gefundenen Überlebenden in aller Welt werden seither gepflegt. Drei Filme und jährliche Dokumentaionen sind aus der Arbeit der Geschichtswerkstatt entstanden. Buch-, Tanz- und Theaterprojekte wurden verwirklicht. Schülaustausche nach Israel und in die Ukraine konnten realisiert werden. Darüber hinaus beteiligte sich die Arbeitsgemeinschaft an zwei Freiburger Ausstellungsprojekten zu dieser Thematik. In diesem Jahr widmet sich die Geschichtswerkstatt der Erinnerungsarbeit in der Migartionsgesellschaft.

Ausführliche Projektbeschreibung

 

 

Besuch Eva Cohn Mendelssohn

Besuch Eugen Moser

Preisverleihung

Schüleraustauch Ukraine

Tanz und Theater

Vorbereitung Schüleraustausch

Gegenbesuch 1

Gegenbesuch 2

2009 / 2010

Gedenkfeier Auschwitz

2010/2011
02011


Zeitzeugengespräch mit Herrn Schwarz

Schüler in Gurs

Forschen im Stadtarchiv

Lilly Reckendorf

2011/2012

Multikulti

Gurs Gedenkfeier

2012/2013

Zeitzeuge Kurt Meier

Unsere Vielfalt verstehen

     
home